Freiwillige Feuerwehr Stumsdorf - seit 1933
 

eiko_icon Brand Reifenstapel


Einsatzkategorie: Brandeinsatz > Sonstiges
Zugriffe: 395
Einsatzort:

Datum:
Uhrzeit:
Einsatzende:
Einsatzdauer:
Gruppenführer:
Einsatzleiter:
Einsatzkräfte:
(OF Stumsdorf)
K2061 zwischen Rieda und Spören
16.06.2020
19:37 Uhr
00:35 Uhr
4 Std. 58 Min.
M. Jarschke
S. Jarschke
16
eingesetzte Kräfte :

Feuerwehr Stumsdorf
Feuerwehr Zörbig
Feuerwehr Cösitz
Feuerwehr Schrenz
Feuerwehr Schortewitz
Feuerwehr Löberitz
Feuerwehr Salzfurtkapelle
Feuerwehr Wadendorf
Feuerwehr Großzöberitz
Feuerwehr Sandersdorf
Landkreises Anhalt-Bitterfeld
Bürgermeister Stadt Zörbig
    Bereitschaftsdienst Stadt Zörbig
      Feuerwehr Ostrau
      Brandeinsatz sonstige

      Einsatzbericht :

      Alarmierung durch die Leitstelle zu einer unklaren Rauchentwicklung an der K2061 zwischen Rieda und der Schrenzer Brücke.

      Bereits auf Anfahrt waren dicke schwarze Rauchschwaden zu sehen, daher wurden schon zu diesem Zeitpunkt die Wehren aus Großzöberitz, Löberitz, Wadendorf und Salzfurtkapelle zur Hilfe gerufen.

      Bei Ankunft an der Einsatzstelle brannte ein Stapel Altreifen bereits in voller Ausdehnung. Das angrenzende Feld und der Grünstreifen hatten auch schon Feuer gefangen. Dank des schnellen Eingreifens, konnte die weitere Ausbreitung verhindert werden.

      Durch die Rauchschwaden kam es auf den angrenzenden Kreis- und Landesstraßen und der Bahnstrecke zu Sichtbehinderungen.

      Der Brand des Reifenstapels wurde zwischenzeitlich von 6 Trupps unter schwerem Atemschutz mit je einem C-Rohr bekämpft.

      Um die Wasserversorgung bei den Löscharbeiten sicher zu stellen, wurde eine Wasserförderung über eine lange Wegstrecke aus der Ortschaft Rieda zur Einsatzstelle aufgebaut und zusätzlich die Wehren aus Sandersdorf und Ostrau sowie der Abrollbehälter mit Wasser vom Feuerwehrtechnischen Zentrum des Landkreises Anhalt-Bitterfeld alarmiert um in einem Pendelverkehr auch von einer Wasserentnahmestelle in Schrenz Löschwasser zur Einsatzstelle zu befördern.

      Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde mithilfe eines Radladers der Stadt Zörbig der Reifenstapel auseinandergezogen, die verbleibenden Glutnester abgelöscht und mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

      Die Ortswehren Schortewitz und Cösitz wurden im Laufe des Einsatzes alarmiert, um sich in ihren Gerätehäusern in Bereitschaft zu halten. Dies war notwendig, da die anderen Wehren aus dem Stadtgebiet bei diesem Einsatz bereits vor Ort gebunden waren und der Schutz des Stadtgebietes sichergestellt werden musste.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder

       

      Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.