Freiwillige Feuerwehr Stumsdorf - seit 1933
 

eiko_icon Wohnhausbrand


Einsatzkategorie: Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe: 2367
Einsatzort:

Datum:
Uhrzeit:
Einsatzende:
Einsatzdauer:
Gruppenführer:
Einsatzleiter:
Einsatzkräfte:
(OF Stumsdorf)
Göttnitzer Straße, Löbersdorf
07.10.2016
06:57 Uhr
11:06 Uhr
4 Std. 9 Min.
Kamerad S. Jarschke
Ortsfeuerwehr Zörbig
6
eingesetzte Kräfte :

Feuerwehr Stumsdorf
Feuerwehr Zörbig
Feuerwehr Cösitz
Feuerwehr Göttnitz
Feuerwehr Schrenz
Feuerwehr Schortewitz
Feuerwehr Weißandt-Gölzau
Feuerwehrtechnisches Zentrum des Landkreises Anhalt-Bitterfeld
Bürgermeister Stadt Zörbig
    Bereitschaftsdienst Stadt Zörbig
      Brandeinsatz Gebäude

      Einsatzbericht :

      Alarmierung durch die Leitstelle zu einem Wohnhausbrand in Löbersdorf.

      Die OF Zörbig wurde bereits einige Minuten vorher zu diesem Brand alarmiert und hatte bereits auf der Anfahrt, nachdem der Brand schon von weitem zu sehen war, nachalarmieren lassen.

      Bei Ankunft der OF Stumsdorf vor Ort, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Es wurde mithilfe des STA eine Wasserversorgung vom LF 16-TS zum TLF 16/25 der OF Zörbig aufgebaut. Währenddessen war bereits ein Trupp unter schwerem Atemschutz zum Außenangriff im Einsatz und die Drehleiter in Stellung gebracht, da bei dieser Brandausdehnung kein Innenangriff mehr möglich war.

      Ein weiterer Trupp der OF Stumsdorf rüstete sich mit schwerem Atemschutz in Bereitstellung aus und löste kurze Zeit später die Kameraden der OF Zörbig ab. In der Zwischenzeit wurde das TLF 24/50 und der ELW1 der OF Weißandt-Gölzau nachalarmiert, um die Wasserversorgung sicherzustellen und eine Wärmebildkamera vor Ort zu haben.

      Mittlerweile wurde das Gebäude durch den Stromnetzbetreiber stromlos geschalten und je ein Trupp der OF Schortewitz und der OF Weißandt-Gölzau gingen unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung im Außenangriff vor. Ein weiterer Trupp löschte ebenfalls unter schwerem Atemschutz vom Korb der Drehleiter aus den Dachstuhl.

      Nachdem die Löscharbeiten größtenteils abgeschlossen waren, wurde das Gebäude mit der Wärmebildkamera besichtigt um weitere Glutnester zu finden und abzulöschen.

      Nach Abschluss der Löscharbeiten am späten Vormittag, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

      Bei diesem Einsatz ist leider eine Person verstorben.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder