Freiwillige Feuerwehr Stumsdorf - seit 1933
 

eiko_icon Wassergefahr


Einsatzkategorie: Techn. Hilfe > Hochwasser
Zugriffe: 1846
Einsatzort:

Datum:
Uhrzeit:
Einsatzende:
Einsatzdauer:
Gruppenführer:
Einsatzleiter:
Einsatzkräfte:
(OF Stumsdorf)
Am Anger, Werben
23.05.2016
21:51 Uhr
02:30 Uhr
4 Std. 39 Min.
Ortsfeuerwehr Stumsdorf
Kamerad C. Reinpold
14
eingesetzte Kräfte :

Feuerwehr Stumsdorf
Feuerwehr Cösitz
Feuerwehr Göttnitz
Feuerwehr Schortewitz
Bereitschaftsdienst Stadt Zörbig
    technische Hilfeleistung sonstige

    Einsatzbericht :

    Am Montag den 23.05.16 wurden wir während eines starken Gewitters in den späten Abendstunden alarmiert, um in Werben eine überflutete Straße abzusichern.

    An der Einsatzstelle angekommen, wurde das ganze Ausmaß der Überschwemmung deutlich – die Mösthinsdorfer Straße war auf einer Länge von circa 500 Metern überschwemmt und von einer zentimeterhohen Schlammschicht bedeckt. Noch während der Gruppenführer zur Lageerkundung unterwegs war, wurde er von einem Anwohner angesprochen, dass in dessen angrenzender tiefergelegenen Garage circa 1 Meter Wasser und Schlamm stand.

    Nachdem die Lage erkundet war, wurden die Ortswehren Cösitz, Göttnitz und Schortewitz nachalarmiert um uns bei den anstehenden Arbeiten zu unterstützen. In der Zwischenzeit wurde die Straße voll gesperrt und die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

    Es wurde in der Tiefgarage begonnen mit unserer Tragkraftspritze, das Wasser in die naheliegende Riede abzupumpen. Da das Wasser für das in der Tiefgarage abgestellte Fahrzeug, die Heizöltanks und die Heizung eine Bedrohung darstellte, wurden auch die nachgerückten Kräfte aus Göttnitz und Schortewitz zum Abpumpen des Wassers eingesetzt.

    Entlang der Straße wurden alle Straßeneinläufe geöffnet und das Wasser mit Besen dort hinein gekehrt.

    Nach circa 4 Stunden Einsatzzeit und weil mittlerweile auch die Regenfälle aufgehört hatten, konnte die Garage an den Eigentümer übergeben werden. Die Straße blieb Aufgrund der dort abgelagerten Schlammmassen weiterhin voll gesperrt und wurde an den Bereitschaftsdienst der Stadt Zörbig übergeben.

    Am nächsten Tag haben sich gegen Mittag einige Kameraden die Einsatzstelle in Werben angesehen, um über weitere Maßnahmen zu entscheiden. Da die Schlammmassen mittlerweile angetrocknet waren, konnten die vor Ort befindlichen Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Zörbig diese nicht mehr von der Straße entfernen. Daraufhin haben wir den Bürgermeister kontaktiert und ihm unsere Hilfe bei der Beseitigung der starken Verschmutzungen angeboten – worüber er sehr dankbar war.
    Im Nachgang wurden daher die Kameraden aus Stumsdorf, Schortewitz und Zörbig telefonisch alarmiert, um dort nochmals die Straße zu reinigen.

    Vor Ort haben wir dann die Straße durch 2 Strahlrohre mit Wasser  gereinigt und den Wasserpegel des Dorfteiches um circa einen halben Meter abgesenkt, sodass dieser bei den angekündigten Regenfällen auch wieder das Wasser der Regenentwässerung aufnehmen kann.

    Auch dieser Einsatz konnte nach circa 4 Stunden abgeschlossen und die Straßensperrung aufgehoben werden.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder